Shores of Gold

Dies ist nicht das Ende. Es ist nicht einmal der Anfang vom Ende. Aber es ist, vielleicht, das Ende des Anfangs.

We did it Boyz !

Endlich! Nach all den Strapazen und den einsamen Stunden auf Meer ... kommen jetzt noch mehr Strapazen und einsame Stunden auf ... Meer und Land ... auf uns zu! Aber in Form der letzten Mission der Golden Shores Kampagne. Wir sind quasi im Finale! Und was für eines... Doch fangen wir am Anfang an...

Shores of Gold Guide

Die Mission

Die letzte Tall Tale der Golden Shores Kampagne mit dem selbigen Namen startet bei der guten alten Captain Grace Morgenrot vor der Taverne am Morrow's Peak Außenposten. Sollte die lokale Wettervorhersage also ausnahmsweise mal keinen brennenden Steinschlag vorhersagen, fahrt doch mal in das Devils Roar Gebiet und begebt Euch auf die finale Seemannsgarnmission der Golden Shores!

Schritt 1 - Durch den Monsun!

 

Where (almost) no Pirat has gone before!

Die, ob Eures Wunsches den Teufelsschleier zu durchdringen, dezent erstaunte Captain Morgenrot erzählt uns nun erstmal wie immer eine kleine Vorgeschichte. Während wir mit großen Kinderaugen im Stuhlkreis um das Tantchen sitzen, klatschen uns die Handwerker vom Dienst derweilen im Hafen den Shroudbreaker neben unser Steuer. Nicht umsonst haben wir ihn in all den Missionen mühselig zusammengesetzt, jetzt soll er uns auch was bringen! Und wie!

Shores of Gold Guide

Auf zur güldenen Küste

Da wir nun gegen den Teufelsschleier gefeilt sind, nehmen wir direkten Kurs nach Norden in das auf der Karte oben rechts (außerhalb des sichtbaren Bereichts) liegende Gebiet. Nach einer feinen Disco-Einlage stoßen wir durch den Nebel und sehen eine rießige Insel vor uns liegen. Ich sag das jetzt schon mal vorweg: Fahrt links um die Insel und ankert geanu im Norden an der unten auf der Grafik eingezeichneten Position, denn diese wird noch wichtig sein!

Shores of Gold Karte Sea of Thieves

Schritt 2 - Vier Medaillons für ein Halleluhja

 

Wer Freunde hat ist klar im Vorteil

Nachdem wir das Questbuch studiert haben, wissen wir zwei Dinge: Erstens wird das kaum in einer Stunde zu machen sein, zweitens müssen wir erstmal Vorarbeit leisten um in das finale Dungeon überhaupt eindringen zu können. Denn wir müssen erstmal den Schlüssel eben dafür erhalten, für welchen wir wiederum vier Kompassmedaillons benötigen. Diese sind in den jeweiligen Vaults im Norden, Osten, Westen und (überraschenderweise) Süden zu finden. Wenn Ihr vier Spieler seid, kann quasi jeder eines tragen und Ihr könnt die Insel einmal im Kreis abarbeiten. Seid Ihr weniger oder alleine, müsst Ihr die jeweiligen Medaillons zwischendurch immer am Besten direkt zur Kompass-Schatzkammer bringen. Denn dort werden die vier Medaillons zu dem Dungeon-Schlüssel der Golden Shores zusammengesetzt.

Lösungsweg Nord-Vault

Ob Du richtig stehst, siehst Du, wenn die Spieße aufgehen

Klassischer Vaultaufbau mit dem Altar in der Mitte. Doch dieses Mal ist eine Kleinigkeit auffällig anders, denn überall um den Altar liegen offensichtliche Fallen. Das ist hier auch die wirkliche Krux an diesem Vault. Sobald Ihr den Raum mit der bekannten Technik aktiviert (alle vier Flammen anzünden), verschließt er sich und eine Welle von Spießen bewegt sich im Kreis um den Altar.

Nördlicher Vault Golden Shores

Ihr müsst also auf den Rythmus achten damit Ihr nicht sofort dem Fährmann High-Five geben müsst. Währenddessen müsst Ihr die vier Säulen genauer untersuchen. Denn nur genau eines der möglichen Symbole ist auf allen vier Säulen vorhanden. Sobald dieses nach vorne zeigt, müsst Ihr auf den Buzzer hauen und das Spielchen genau zweimal insgesamt durchziehen. Dann habt ihr den Raum "besiegt" und erhaltet das nördliche Medaillon.

Lösungsweg Ost-Vault

Wir basteln uns einen Schlüssel

Hier kommt mal wieder das kleine Druckmittel Wasser ins Spiel. Ihr habt also nur eine begrenzte Zeit das Rätsel zu lösen. Das Questbuch gibt zwar einen deutlichen Hinweis dazu, aber tatsächlich ist das Rätsel anfangs nicht ganz intuitiv.

Östlicher Vault Golden Shores

Des Rätsels Lösung ist es, dass wir uns mit den vorhandenen Symbolen auf den Säulen einen Schlüssel basteln, einen horizontal liegenden Schlüssel. Wenn man es also weiß, ist es definitiv das einfachste Rätsel. Sobald Ihr wieder auf den Buzzer gehauen habt, haltet Ihr das östliche Medaillon endlich in den Händen.

Lösungsweg Süd-Vault

Drei gehen, einer Nicht

Das Rätsel dass einem wohl am bekanntesten vorkommt. Ihr habt in Eurem Questbuch eine Seite mit drei Kreisen die jeweils vier Symbole beinhalten. Auch hier solltet Ihr diese Seite schon einmal vorbereitet haben, da auch diese Kammer sich wieder mit Wasser füllt und die Aufgabe damit zeitkritisch ist.

Südlicher Vault Golden Shores

Die hiesige Lösung besteht darin, die eine Säule zu finden, die sich nicht drehen lässt und die restlichen Symbole dementsprechend auszurichten. Da Ihr drei Kreise mit Symbolen habt, wisst Ihr auch, dass Ihr das ganze Spielchen insgesamt dreimal durchziehen müsst. Dann erhaltet Ihr den südlichen Kompass-Medaillon.

Lösungsweg West-Vault

Wandern bildet

Das westliche Vault ist auf jeden Fall dasjenige, welches am längsten dauert. Denn wir müssen für die Lösung die Insel erstmal nach bestimmten Hinweisen absuchen. Wenn Ihr den Altar in diesem Vault aktiviert, sehr Ihr eine Karte der Insel auf dem "Display" mit vier markanten Punkten. Diese Punkte entsprechen genau den Fragezeichen auf der Karte in Eurem Questbuch. An diesen Punkten stehen kleine Minirätsel. Jede Lösung ist ein Symbol, das entsprechend der Nummerierung auf dem Alter in die Säulen des Vault (von links [1] nach rechts [4]) gehämmert werden muss.

Westlicher Vault Golden Shores

Die Lösungen der jeweiligen "Mini Rätsel" seht Ihr unten wenn Ihr auf die entsprechende Nummer klickt. Nicht immer ist diese Reihenfolge auch die Reihenfolge die Ihr in der Vault benötigt. Hier wie gesagt einfach nochmal genau das Display des Altars betrachten. Dies ist die Reihenfolge wie Sie oben auf unserer Karte bemerkt ist.

 

Der erste Schlüssel im süwestlichen Teil der Insel in der Nähe von Schiffswrack. Das Rätsel ist extrem simpel, da Ihr einfach nur zwei Hebel betätigen müsst um das Symbol zu erhalten. Das solltet Ihr irgendwie hinkriegen. 😉

 

Der zweite Schlüssel befindet sich in der Nähe des Schiffswracks im Westen. Das Symbol ist am einfachsten zu erhalten, da Ihr einfach nur die zwei Hebel links und rechts betätigen müsst um es zu erhalten.

 

Der dritte Schlüssel in der südlichen Mitte der Insel ist für Solospieler etwas tricky. Ihr müsst Euch nämlich auf eine Druckplatte auf einer Anhöhe stellen, damit der Pylon auf der gegenüberliegenden Strandseite hochgefahren wird. Dort auf der Rückseite befindet sich das entsprechende Symbol. Verlasst Ihr aber die Druckplatte, senkt sich der Pylon wieder langsam in den Boden. Alleine müsst Ihr also sofort lossprinten und noch rechtzeitig das Symbol erhaschen. Zu zweit ist das Kindergeburtstag.

 

Der vierte Schlüssel im Osten der Insel ist hingegen relativ einfach zu erhalten. Ihr stellt Euch wieder auf eine Druckplatte und zückt dann anschließend Euer Fernrohr. Damit könnt Ihr im nahen Wasser das leuchtende Symbol genau erkennen.

 

Schritt 3 - Holen wir uns den Master Key !

 

Das passt wie die Eins!

Ein wenig fühlt sich das endgültig wie die Piratenversion von Zelda an, denn nun haben wir endlich Zugriff zu dem Master Key, dem Kompassmedaillon! Wir müssen nur alle einzelnen Schlüssel aus den vier Vaults zu der Kompass-Schatzkammer schleppen. Wie gesagt, alleine echt eine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme vor dem Herrn, aber zu viert ein gemütlicher Sonntagsspaziergang.

Kompassschatzkammer der Golden Shores

Schritt 4 - Bulls Eye!

 

Bisschen höher! Mehr nach links! Fuuuuck...

Nachdem wir alle vier Medaillons in die Apparatur gepfeffert haben, öffnet sich eine kleine putzige Nebenkammer und offenbart uns den Masterkey a.k.a. Goldsammlermünze. Wir krallen uns dieses edle Stück und laufen zurück in Richtung Schiff. Dort in der Nähe stehen unübersehbar eine Allee von Statuen. Wir legen die Münze vom Schiff aus gesehen an die vorderste linke Statue. Die Statue, die auch unübersehbar einen dezenten Schaden hat. Denn hier befindet sich der finale Dungeon! Doch wie kommen wir da rein? Jetzt wird es nervig ... denn wir müssen uns mit der Kanone unseres Schiffs auf die kaputte Statue ballern...

 

Shores of Gold Guide

 

Genau aus diesem Grund haben wir anfangs auch unser Schiff in diese Bucht geparkt, denn obwohl es auch anders geht, ist dieses doch bei weitem die einfachste Möglichkeit die Statue zu erklimmen. Sobald Ihr es nach oben geschafft habt, könnt Ihr durch die offene Statue nach unten klettern. Dort befindet sich ein Hebel der eine Tür nach Außen öffnet, wo Ihr gerade die Goldsammlermünze hingelegt habt.

Ihr öffnet also die Tür, schnappt Euch die Münze und verschwindet wieder im dunklen Untergeschoss der Statue, wo Ihr mit der Münze schlussendlich das Dungeon öffnen könnt!

 

Schritt 5 - Through Fire and Flames

 

Springen, Springen, Ausweichen, Springen, Kämpfen ... Repeat

Wir werden jetzt hier in diesem Guide nicht großartig auf den Dungeon ansich eingehen, da es ein Schlauchlevel ist ohne größere Rätsel. Es ist eher ein Jump & Run Event mit vielen Tricksprüngen und stellenweise auch vielen Kämpfen. Es gibt aber so coole Einlagen, und die Höhle ist ansich so schön designed, dass wir hier gar keine großen Spoiler dazu geben wollen.

Ein kleiner Hinweis sollte aber noch ventiliert werden: An einem Punkt kommt Ihr in eine Kammer mit vielen Fallen auf dem Boden und einer geschlossener Tür mit einem Hebel an der Seite. Allerdings reicht es nicht, nur diesen Hebel zu betätigen, sondern Ihr müsst zusätzlich noch zwei andere im Raum finden. Das kriegt Ihr schon hin 😉

 

Shores of Gold Guide

Schritt 6 - Le Boss !

 

The Final Showdown!

Da ist er nun also, der Oberbösewicht! Der Herrscher der Shores of Gold! Der Grund für alle diese Tall Tales! Der einzig wahre Goldsammler! Da Ihr schon gegen seine besten Freunde in dem einen oder anderen Seemannsgarn gekämpft habt, werdet Ihr seine Fähigkeiten fast erahnen können ... Schockwelle, Skelette beschwören sowie eine mächtige Schusswaffenfähigkeit. Der Kampf bringt also leider nicht viel Neues mit sich, aber er zieht sich wie Hechtsuppe ... Ihr braucht also Ausdauer und viel zu Futtern.

 

Der Goldsammler der Golden Shores

 

Holy Shit Oo

Sobald Ihr den fiesen Knilch niedergemetzelt habt, erwartet Euch etwas richtig Geiles. Natürlich werden wir auch hier nicht spoilern. Genießt es einfach, Ihr habt es Euch verdient. Nach dem Event könnt Ihr Euch den Schädel des Goldsammlers schnappen und Euch zum Schiff zurückbegeben (der Weg ist allerdings nicht einfach, aufpassen auf die Fallen!) und den Schädel dann für 10.000 Münzen verkaufen. Der Seemannsgarn Shores of Gold ist aber technisch bereits nach dem Event offiziell vorbei und bestanden. Das Abgeben ist optional 🙂

 

Fundorte der Bücher

Wie immer am Schluss gibt es noch die entsprechenden Bücher für unsere Lore und Achievement Hunter. Hier findet Ihr dieses Mal ausnahmsweise 10 (!) notwendige Texte für den Gesamterfolg der Tall Tale "Shores of Gold". Nochmals erwähnt werden muss, dass die Bücher nur zu finden sind, wenn der Seemansgarn aktiv ist als Mission, was in diesem Fall glaub ich selbstredend irgendwie ist ...

Ich habe leider beim letzten Durchlauf keine Bilder der Buchpositionen gemacht, daher müsst Ihr erstmal mit der textbasierten Version vorlieb nehmen. Die Bilder werden irgendwann mal nachgereicht 😛

 

 

Bücher auf der Insel

  • Buch 1 - Im Schiffswrack im Süden
  • Buch 2 - Auf dem Weg zur Kompass-Schatzkammer neben ein paar Kisten am Felsen
  • Buch 3 - In einer Kiste in der Kompass-Schatzkammer
  • Buch 4 - Im Westen am Ende der Stufen bei den Statuen
  • Buch 5 - Auf der vierten Statue von Links, ihr müsst die Kanone dafür nutzen

 

Bücher im finalen Dungeon

  • Buch 6 - Nach der zweiten Meerjungfrau-Statue bei den leuchtenden Pilzen zwischen den Steinen
  • Buch 7 - Nach der Geschicklichkeitseinlage auf dem Mast direkt neben der Truhe
  • Buch 8 - Im Raum mit den Druckplatten-Fallen auf dem Holzgerüst
  • Buch 9 - Direkt im nächsten Raum auf dem Holzgerüst
  • Buch 10 - Direkt vor der Endboss Tür

Weitere "Shores of Gold" Seemannsgarn Guides