Das Zeitalter der Legenden

Diese Epoche wird allgemein als der der Zeitraum definiert, in dem der erste Pirat namens Ramsey Singh durch den Teufelsschleier in das später als "Sea of Thieves" bekannt gewordene Gebiet gelangte. Es war der Startschuss für eine Flut an legendären Piraten, die dem Ruf des Goldes gefolgt sind und die Sea of Thieves für sich erobert hatten.

Die Eroberung der Sea of Thieves

wiki_GMU_1

Der Aufstieg der Großen Maritimen Union

In der Welt außerhalb des Teufelsschleiers baute eine Seehandelsgesellschaft namens Grand Maritime Union ihren Einfluss massiv aus, mit dem Ziel, die mächtigste Organisation der Welt zu werden. Dies ist ihr in den letzten Jahren auch enorm gelungen. Mit ihrer Macht verdrängte sie freie Händler wie beispielsweise Humphrey den Goldsammler aus ihrem Geschäft. Sie ist bei Weitem die stärkste Macht außerhalb des Nebels und eine der absolut größten Gründe, warum die meisten Piraten später in die Sea of Thieves geflohen sind. Keiner konnte sich ihr widersetzen.

Selbst die mächtigsten Piraten wie Flameheart, Graymarrow oder Ramsey Singh fürchteten einst um deren Macht und entgingen lieber der Konfrontation mit ihren riesigen Schiffen ihrer fast unzerstörbaren Armada. Die Zeit der Piraterie schien gezählt, zu mächtig war die Grand Maritime Union geworden.

Fasziniert vom Teufelsschleier und begierig darauf, einen Weg durch ihn hindurch zu finden, verbrachte der Piratenkapitän Ramsey Singh einen Großteil seiner Zeit auf einer kleinen vorgelagerten Insel, die dem Schleier so nahe wie möglich zu sein schien. Stundenlang beobachte er die Nebelwolken und studierte ihre Bewegungen. Er träumte von Haufen glitzernder Edelsteine, oder riesigen Leviathanen von der Größe einer Galeone. Und jedes Mal war dort diese bohrende Frage, was auf der anderen Seite des Schleiers denn liegen würde. Vor allem erhoffte er sich aber ein Jagdgebiet ohne das Vorhandensein der Union.

Er berichtet von vielen Versuchen mit verschiedenen Schiffen unterschiedlicher Größe, um die verschlungenen Routen zu finden, die eine sichere Passage durch das Leichentuch ermöglichen. Schon bald stellt er fest, dass es die größten Schiffe seiner Zeit niemals durch den Schleier schaffen würden. Er war sich sicher, dass nur eine kleine Crew mit einem kleineren Schiff eine Chance hätte durch die gefährlichen Brandungen zu segeln.

Sea of Thieves Zeitgeschichte - Ramseys Crew

Die perfekte Crew

Da Ramsey wusste, dass er für die Überquerung des Leichentuches spezielle Hilfe benötigte, suchte er nach zusätzlichen Besatzungsmitgliedern und einem Schiff. Er besuchte Magpie, eine berühmte Schiffsbauerin ihrer Zeit und kaufte ein im Vergleich zu den sonstigen Schiffen dieser Zeit kleines Schiff für diese Reise. Es war passenderweise eine kleinere Galeone, getauft auf den Namen Magpie’s Wing. Die Suche nach Crewmitgliedern war anfangs etwas steinig, doch bald hatte er eine schlagkräftige Truppe um sich versammelt.

Er lernte Mercia in einer staubigen Bibliothek kennen und machte sich ihre unendliche Neugier zur Nutze um sie für die Geheimnisse des Teufelsschleiers zu begeistern. Mit ihr hatte Ramsey jemanden, dessen wissenschaftlicher Geist die unbekannten Mysterien rund um die den Schleier zu entschlüsseln vermochte.

Shan konnte er in einer Kneipe bei einer Auswahl entsprechender Getränke überreden sich ihm anzuschließen. Auch wenn er aufgrund seines damals schon hohen Alters eher zu den aufs Abstellgleis ausrangierten Piraten galt, war er doch ein extrem fähiger Quartiermeister und geschickter Bastler, dessen unbezahlte Erfahrung alleine ein Schiff über Wasser hielt.

Das vierte und letzte Mitglied der Crew war sein langjähriger Freund Rathbone. Der Sohn eines angesehenen Geschäftsmannes welcher in Ungnade fiel und seitdem als Pirat die Weltmeere unsicher machte. Seine Gier nach Gold und Schätzen ließ ihn sofort anbeißen als er das Angebot von Ramsey erhielt.

Nach einer tagelangen Fahrt durch die buchstäbliche Hölle erreichen Kapitän Ramsey und seine Besatzung der Magpie's Wing sicher das damals noch namenlose und unerforschte Gebiet innerhalb des Teufelsschleiers. Sie fanden keinerlei anderen Menschen vor, doch dafür entdeckten sie die Überreste einer längst vergangenen Zivilisation vor.

Sie wagten sich in Höhlen und Ruinen, erforschten Wracks, kartographieren und notierten alles was sie konnten. Vor allem aber nahmen sie sich all die hinterlassenen Reichtümer der Vorderältesten, von denen sie unglaubliche Mengen überall fanden. Und sie vergruben sie alles, was sie aus Platzgründen nicht mitnehmen konnten.

Sea of Thieves Zeitgeschichte - Stitcher Jim

Rathbones Verrat

Nachdem sie einen ganzen Monat lang die fremden Inseln innerhalb des Teufelsschleiers erforscht hatten, sowie ihren Laderaum bis oben hin mit Gold gefüllt hatten, kehrten Ramsey und seine Mannschaft nach Hause zurück. Dort prallten sie mit ihren Geschichten gegenüber den ungläubigen Piraten. Ein besonderer Pirat namens Stitcher Jim glaubte den Geschichten nicht und daher nannte er Ramsey einen Lügner.

Vor allem, weil dieser keinem anderen Menschen erzählen wollte, wie sie denn die Überfahrt geschafft hatten, damit kein anderer Pirat ihnen nacheifern konnte. Da Ramsey dieses Wissen aber für sich behalten wollte, sah Rathbone eine Geschäftsmöglichkeit und verkaufte Stitcher Jim heimlich eine Kopie der Karte für die Überquerung als Gegenleistung für seine Loyalität und vor allem für einen stolzen Goldbetrag. Stitcher Jim wiederum nutze diese einmalige Gelegenheit, um durch den Verkauf duplizierter Karten an andere Piraten ebenfalls zu einem ordentlichen Haufen Gold zu kommen. Durch die Raffgier von Rathbone und vor allem Stitcher Jim verbreitete sich das Geheimnis unter den Piraten schneller als ein Grogfass in der Taverne geleert werden konnte.

Dies markierte damit den Zeitpunkt, an dem diverse Piratencrews sich durch den Teufelsschleier in die unerforschten Gewässer wagten, die daraufhin schon bald die Bezeichnung Sea of Thieves erhielten.

 

Das Versteck auf Thieve's Haven

Ramsey und seine Mannschaft kehrten ebenfalls zur Sea of Thieves zurück und beschlossen auf der Insel, nun bekannt als Thieves' Haven, ein Versteck einzurichten. Hier wollten sie ihre Beute und ihr Hab und Gut lagern, während sie auf weiteren Expeditionen gehen konnten. Während ihrer Zeit auf Thieves' Haven erfand Shan verschiedene Dinge, darunter ein expandierendes Metall, das es den Piraten ermöglichte, Kanonen zum Abfeuern von Menschen zu bauen. Mercia interessierte sich für die magischen Eigenschaften diverser Artefakte der Vorderältesten und beginnt alsbald damit, alles für ihre Bibliothek zu dokumentieren.

Eines Nachts, nach der Rückkehr von einer Reise, finden Ramsey und seine Mannschaft ihr Versteck geplündert vor. Der Ort wurde vollständig verwüstet und ihr Schatz gestohlen. Ramsey konnte sich keinerlei Reim darauf machen und beschloss die Insel wieder aufzugeben, da sie scheinbar von anderen Piraten entdeckt wurde. Viel später sollte sich herausstellen, dass diese Sabotage von Rathbone durchgeführt wurde, welcher Stitcher Jim befohl das Lager zu plündern in ihrer Abwesenheit. Er tat dies, da er mit der Art und Weise wie Ramsey vorging, zunehmend unzufrieden war. Er hoffte, ihn damit wieder mehr in die Offensive gegen die anderen Piraten zu bringen um so mehr Gold zu verdienen.

Sea of Thieves Zeitgeschichte - Erste Seeschlacht

Die erste Seeschlacht

Eine der frühesten beobachteten Schlachten in Sea of Thieves, wenn nicht gar die allererste, ist der Kampf zwischen den Besatzungen der Mermaid's Fortune, der Serpent's Lie und der Mad Monkey.

Obwohl es so aussah, als ob die Mermaid's Fortune gewinnen würde, lockten die Crews der Serpent's Lie und der Mad Monkey die erstgenannte Crew zu einem Saufgelage. Während die Besatzung der Mermaid's Fortune betrunken war, griffen die letzteren das Schiff der Mermaid's Fortune an und versenkten es. Die beiden Besatzungen wendeten sich bei der Verteilung der geplünderten Schätze allerdings gegeneinander. Es kam wie es kommen musste und kurz darauf schossen auch diese zwei Schiffe aufeinander. Es ist nicht überliefert wer der Sieger dieser Schlacht war. Viele sind sogar der Meinung, dass beide Schiffe das Gefecht nicht überstanden.

Der Vorfall sollte allerdings den brüchigen Nichtangriffspakt unter den Piraten für immer gebrochen haben und fortan bekämpften sich die gierigen Piraten mehr als einmal untereinander.

Der Kontakt mit dem Merfolk

Sea of Thieves Zeitgeschichte - Mermaids

Kontaktaufnahme

Eines Abends in einer Taverne traf Mercia eine alte Frau. Diese erzählte ihr, dass sie etwas Seltsames im Wasser gesehen hätte. Eine Art unbekannte Kreatur, welche aber scheinbar eine große Intelligenz besaß. Sie erzählte weiter, dass sie eine detaillierte Karte der Stelle angefertigt hätte, an der die Begegnung stattfand. Allerdings wurden sie später von feindlichen Piraten versenkt. Auf ihrer Suche nach der Magie der Sea of Thieves beschließt Mercia daraufhin, diese Karte aus dem Wrack der Galeone der alten Frau zu bergen.

Nachdem sie die Karte geborgen hat und Ramsey von der Wichtigkeit der Entdeckung überredet hatte, segelt die Crew ganz in die Nähe des Teufelsschleiers an den auf der Karte markierten Ort. Man kann kaum von einer Insel sprechen, da es sich lediglich um ein paar bessere Sandbanken um ein auffälliges Loch handelte. Schnell stellen sie allerdings fest, dass von der Mitte dieser kreisrunden Bucht ein unterirdisches Tunnelsystem ausgeht. Bei ihren Erkundungen in den Unterwassertunneln entdeckten Mercia und Ramsey eine geheimnisvolle Kammer, die von magischen blauen Flammen erleuchtet wurde und in der ein seltsames Hintergrundgeräusch die Luft erfüllt, welches an ein Singen erinnerte. Neben allerlei interessanten Artefakten entdeckten sie auch zwei sehr auffällig platzierte Perlenohrringe.

In dem Moment, in dem Mercia die Ohrringe anlegte, verwandelte sich das seltsame Singen in einen fröhlichen Chor, und zwei Meerjungfrauen und ihre scheinbare Anführerin erschienen im zentralen Wasserbecken. Zum ersten Mal seit sehr langer Zeit haben Menschen nun wieder Kontakt mit der uralten Zivilisation der Merfolk aufgenommen. Die Ohrringe ermöglichten es Mercia, mit dem Merfolk zu kommunizieren. Die Merfolk würden die Piraten schon seit dem ersten Erscheinen in den Sea of Thieves beobachten, da sie sie für die Nachfahren des verschwundenen Volk der Vorderältesten hielten. Allerdings war nicht jede Kontaktaufnahme bisher von friedlicher Natur weswegen sie noch etwas skeptisch gegenüber den Piraten waren.

 

Wiederaufleben eines alten Bundes

Auf Bitten der Anführerin machten sich Ramsey und seine Mannschaft auf, um zwei Merfolks zu retten, welche von einem Kapitän Douglas gefangen genommen wurden. Ramsey ist angewidert von dem Gedanken, dass ein Kapitän einfach fremde Wesen aus Gier gefangen hält und verspricht deren Befreiung.

In der Nacht erreichten sie die Insel mit ausgeschalteten Schiffslaternen, um sich so unauffällig wie möglich zu nähern. Geankert auf der anderen Seite der Insel, schlichen Shan und Rathbone einen Fluss entlang und erreichten bald einen uralten Schrein. Mucksmäuschenstill schlichen sie sich tiefer in die Katakomben. Dort entdeckten sie zwei gefangene Merfolk, die sie eilig befreiten.

Als sie nach einem Fluchtweg suchten, wurden sie von einem wütenden Douglas entdeckt. Mercia und Ramsey hielten sich die ganze Zeit als Verstärkung im Hintergrund und überraschten Douglas und seine Crew nun von hinten. Während des Kampfes stolperte Ramsey rückwärts und löste aus Versehen einen uralten Mechanismus aus, möglicherweise eine Falle die zum Schutz des Schreins zurückgelassen wurde. Ein geisterhaftes blaues Licht durchflutete plötzlich die Höhle und erleuchtete Douglas, dessen Fleisch langsam zu Stein verflucht wurde. Ramsey und sein Team konnten gerade noch rechtzeitig entkommen mitsamt den beiden Merfolks, bevor der Schrein zusammenbrach.

Sea of Thieves Zeitgeschichte - Ketten der alten Mutter

Das Vermächtnis der Alten Mutter

Als Gegenleistung für die Rettung der zwei Merfolks wurden Ramsey und seine Mannschaft zu den gefesselten Überresten der Alten Mutter gebracht. Sie werden zu einer Insel im Bereich der The Wilds gebracht. Später wurde eine entsprechende Insel mit dem Namen Kraken’s Fall aufgeführt, wobei es bis heute nicht belegt ist, dass das ehemalige Gefängnis sich tatsächlich um dort befand.

Dort erzählte die Merfolk Anführerin von dem alten Bündnis ihres Volkes mit den Vorderältesten und dem Versprechen, Menschen in Seenot immer zur Hilfe zu eilen. Dieses Versprechen erneuert sie in der Gegenwart der Knochen des größten Feindes, welche ihre beiden Völker jemals gegenüberstanden. Seit diesem Tage eilen die Merfolk Piraten zu Hilfe, die entweder über Bord gefallen sind, oder deren Schiff versank.

Da die Fesseln der Alten Mutter nur noch Knochen umschlangen, befahl Ramsey seiner Mannschaft, die Schlösser und Ketten zu entfernen und sie auf ihr Schiff zu bringen. Sie waren aus einem verzauberten Material, welche ganz besondere Eigenschaften besaß. Ramsey machte sich sofort daran, die verzauberten Ketten zu Schlössern und Schlüsseln für Schatztruhen umzuarbeiten, so dass niemand jemals ohne die richtigen Schlüssel die Truhen öffnen können wird. In dieser Zeit lernten sie, aber vor allem Mercia, auch mehr über die Magie in den Sea of Thieves. Insbesondere darüber, wie man Gegenstände verzaubert und ihnen damit bestimmte Eigenschaften aufzwang.

Das Aufstreben der Kompanien

Sea of Thieves Zeitgeschichte - Parlay von Golden Sands

Das Parlay von Golden Sands

Als Reaktion auf die immer stärker werdenden Kämpfe zwischen den Piraten aufeinander beruft beruft Ramsey im Außenposten von Golden Sands eine Versammlung aller Piratenkapitäne ein um Ordnung zu schaffen. Er schlägt eine Piratenallianz mit ihm als Piratenlord vor. Er wird von seiner Crew begleitet, aber auch namhafte Piraten wie Graymarrow, Eli Slate, Briggsy oder Stitcher Jim nahmen an diesem Treffen teil.

Ramsey präsentierte bei diesem Parlay seine speziellen Schatztruhen, die mit den verzauberten Ketten und Schlössern verschlossen waren und nur mit den Skelettschlüsseln, die er in seinem Besitz hatte, geöffnet werden konnten. All die Schätze, die er bisher anhäufen konnte, wären nun in den Sea of Thieves verteilt, und die Piraten hätten mehr als genug Reichtum zu erwarten ohne sich gegenseitig bekämpfen zu müssen.

Das Treffen wurde jedoch jäh durch den Angriff eines monströsen Kraken unterbrochen. Das Ungetüm wurde geweckt, als die Überreste der Alten Mutter geplündert wurden und sinnt nun auf Rache für die Totenstörung. Die anwesenden Piraten wurden anfangs überrumpelt von dem Leviathan und hatten nur eine Chance den Kraken abzuwehren: Entgegen ihrer bisherigen Geschichte zusammenzuarbeiten. Eher zufällig als gezielt benutzte Shan ein Artefakt, über dessen Ursprung die Piraten nichts wissen konnten. Dieses hatte aber eine furchtbare Wirkung auf den Kraken, denn es war die Truhe der Sorgen, das ewige Gefängnis der Seele des Sirenenkönigs. Verwirrt und verängstigt zog sich das mächtige Ungetüm in die Tiefen der Meere zurück.

 

Die Gründung der Goldsammler Kompanie
Inmitten des Chaos des Krakenangriffs auf Golden Sands während des Parlays ergreift Rathbone die einmalige Gelegenheit, den Satz Skelettschlüssel von Ramsey zu stehlen und seinen ehemaligen Freund und Kapitän offen zu verraten. Rathbone gründet daraufhin auf Anregung von Stitcher Jim die Goldsammler Handelskompanie. Durch das Monopol der Schlüssel ist nun jeder Pirat gezwungen, die verschlossenen Schatztruhen zu ihm zu bringen um an den Inhalt zu kommen. Der Plan besteht darin, dass von ihm exklusiv ausgewählte Goldsammler, die Zugang zu den Skelettschlüsseln haben, die Schatztruhen öffnen und dem Piraten, der ihnen die Truhe gegeben hat, einen Teil des Goldes geben. Somit würden beide Seiten profitieren, auch wenn der Gewinn für die Goldsammler natürlich ungleich höher ausfallen würde.

 

Die Gründung des Ordens der Seelen
Nach einer Vision aus einem verzauberten Schädel, den ein Pirat ihr aus den Sea of Thieves mitgebracht hatte, beschließt die junge Madame Oliiva mit zwei Freunden gemeinsam ihr Schicksal dort zu suchen. Sie reißen durch den Teufelsschleier und gründen am Plunder Outpost eine Handelskompanie mit dem Namen Der Seelenorden. Ihr Ziel ist es, die Mysterien der arkanen Magie zu meistern und dadurch einen speziellen Zustand zu erlangen, welchen sie in ihrer Vision gesehen hatte. Zusätzlich haben sie sich die Bekämpfung der Skeletthorden auf die Fahne geschrieben.

Der Goldsammler Heathcliffe ist ihr bei der Gründung der Handelskompanie behilflich. Der Seelenorden arbeitet eng mit den Goldsammlern zusammen. Sie versorgen die Schatzsucher mit Karten zu vergrabenen Schätzen, die sie durch Hellsehen aus den Schädeln toter Piraten gewinnen konnten. Im Gegenzug erhalten sie eine finanzielle Aufwendung, welche sie wiederum den Piraten für abgelieferte Schädel auszahlen können.

 

Die Gründung von Athenas Segen
Nach dem Schock des Angriffs auf den Außenposten schlossen sich die erfahrensten Piratenkapitäne mit Ramsey zusammen und gründeten eine Piraten Allianz mit ihm als Piratenlord. Zu Ehren seiner Frau gab Ramsey der Allianz den Namen Athenas Segen. Sie hatten sich auf ihre Fahne geschrieben die Sea of Thieves für alle sicherer zu gestalten und versteckte Reichtümer zu finden.

 

Die Gründung des Handelsbunds
Als Nachwuchshändlerin der Grand Maritime Union klettert eine junge Frau namens Mollie schnell die Ränge dort hinauf und erwirbt sich so viel Ansehen innerhalb des Unternehmens, dass sie den Auftrag erhält, eine Flotte von Schiffen in die Sea of Thieves zu bringen, um dort die Vorherrschaft zu übernehmen.

Die Schiffe der Union waren allerdings viel zu groß um sicher durch den Teufelsschleier zu gelangen. Der Großteil der Flotte wurde durch die mystische Nebelwand zerstört. Mollies Schiff schaffte es gerade so durch, als einziges Schiff der Flotte. Als sie ankamen, wurden sie direkt von einem Piratenschiff angegriffen. Mollie und einige andere hochrangige Mitglieder der GMU konnten mit einem Ruderboot und spärlichen die Flucht ergreifen. Es gelang ihnen, zu einer nahe gelegenen Insel zu rudern. Dort wurde Mollie nach einer Nacht im Stich gelassen, da ihre GMU-Kollegen mit allem Wertvollen das Weite gesucht hatten. Es gelang ihr, eine Gruppe vorbeikommender Piraten davon zu überzeugen, sie an Bord kommen zu lassen, wenn sie im Gegenzug ihren Beitrag auf dem Schiff leisten würde.

Nachdem sie eine Zeit lang bei den Piraten geblieben war und das Leben auf See kennengelernt hatte, nutzte Mollie ihr Wissen und ihre Erfahrung als Händlerin, um den Handelsbund zu gründen. Ihr Ziel es ist, Waren zwischen den Inseln zu transportieren und dabei Piraten gegen eine Gebühr als Kuriere einzusetzen. Sie legte großen Wert auf die Qualität des Handels. Der Handelsbund wird dabei von einem Komitee geleitet, in dem die Vertreter der einzelnen Außenposten gleichberechtigt über die Ausrichtung des Handelsbunds entscheiden und bei wichtigen Entscheidungen eine Abstimmung erforderlich ist.

Pendragons Feldzug

Sea of Thieves Zeitgeschichte - Pendragon

Die Ankunft von Sir Arthur Pendragon

Auf der Suche nach Abenteuern und einem Ort, an dem er nicht die Drecksarbeit des Britischen Empire erledigen musste, heuerte der galante Sir Arthur Pendragon auf einem Freibeuter namens Blackwyche an. Aufgrund unbekannter Ereignisse konnte er an einer Fahrt, von der die Blackwyche nicht mehr zurückkehrte, nicht teilnehmen. Schuldbewusst machte er sich auf die Suche nach seinem Schiff, welches angeblich als verfluchtes Geisterschiff nun über die Meere segelte. Nach langer Suche fand er das treibende Schiff und machte sich daran, ihr Schicksal zu erforschen.

Er fand keine lebende Seele mehr an Bord an, dafür aber Geister und Monster. Die ehemalige Besatzung wurde durch einen bösen Fluch in diese Kreaturen verwandelt und bekämpften nun alles Lebende. Nachdem er die Besatzung und den Kapitän der Blackwyche von diesem schrecklichen Fluch befreien konnte, bekam er das Schiff aus Dankbarkeit übergeben. Gleichzeitig erfährt er von seinem ehemaligen Kapitän, Richard Cavendish, von den Sea of Thieves. Der ehemalige Kommandatan der Blackwyche bittet ihn seine Tochter Ana Cavendish zu suchen, die sich immer noch dort befinden sollte.

Mit den wenigen aus Schiffsbesatzung, die nach dieser Erfahrung noch weiterhin zur See fahren wollten, macht er sich anschließend auf den Teufelsschleier zu durchfahren.

 

Meister der Seelen
Angekommen in den Sea of Thieves fand er allerdings erstmal keine Spur von Ana Cavendish, doch dafür eine Vielzahl an Skeletten. Er und seine Crew machen es sich zur Lebensaufgabe, die Bedrohung zu bekämpfen und er führte einen wahren Feldzug gegen sämtliche Monster auf den Meeren und Inseln innerhalb des Teufelsschleiers. Während einer dieser Missionen stieß er dann aber zufällig doch auf Ana, welches sich ihm auf seiner neuen Kampagne anschloss.

Als Gegenleistung für seine enormen Dienste für den Seelenorden schenkte Madame Olivia Pendragon das einzigartige verzauberte Schwert der Seelen. Mit diesem Schwert der Seelen konnte er nun Seelen befreien, die durch dunkle Magie oder einem Fluch gefangen oder gebunden waren. Er wurde daraufhin zum Meister der Seelen benannt und intensivierte seinen Feldzug daraufhin weiter.

 

Der Fährmann und Pendragon treffen sich
Auf einer Mission zur Rettung einiger verlorener Seelen tauchte Pendragon auf der Suche nach einer Höhle in der Nähe der Festung Keelhaul Fort zu tief ein und ertrank dabei leider. Er tauchte auf der Fähre der Verdammten auf, wo er dem Fährmann gegenüberstand, welcher sich brennend für das Seelenschwert interessierte. Er erteilte Pendragon den Auftrag ihm eine spezielle Laterne zu finden, um verlorene Seelen aufzufinden, die sich der Macht des Fährmanns entziehen konnten. Pendragon willigte unter einer Bedingung ein, dass der Fährmann in Zukunft die Toten innerhalb der Sea of Thieves wieder in das Reich der Lebenden zurücksenden wird. Mit der Klausel, sich auf ein paar Sonderfälle berufen zu dürfen, akzeptiert der Fährman den Deal und schickte Pendragon in die Welt der Lebenden zurück.

Nach einiger Suche fand er die entsprechende Laterne und kehrte in das Reich der Toten zurück und damit an Bord der Fähre der Verdammten. Auf Geheiß des Fährmanns hielt er die sie in den Brunnen der Schicksale in der Mitte des Schiffs und erschuf damit ein mächtiges Artefakt, welches verlorene Seelen in den Sea of Thieves auffinden und sichtbar machen kann.

 

Gefangen von Graymarrow
Pendragons letzter Auftrag war es, den mittlerweile zu einem Skelettlord verwandelten Lord Graymarrow zu finden und zu bezwingen, doch durch eine Wendung der Ereignisse war er diesem gnadenlosen Skelettlord ausgeliefert. Als er an Shipwreck Bay Schiffbruch erlitt, lag Pendragon unter einem Mast gefangen, als Lord Graymarrow sein Seelenschwert an sich nahm und durch das Studium des Schwertes lernte, wie man Seelen bindet. Graymarrow versiegelte Pendragon dann in einem Porträt von sich selbst in der Kapitänskajüte der schiffbrüchigen Blackwyche und ebnete so den Weg für den Aufstieg der Skelette. Dies war der Beginn des dunklen Zeitalters.

Sea of Thieves Zeitgeschichte - Pendragon

Ihr wollt mehr über die Sea of Thieves Geschichte erfahren?

Wenn Ihr übrigens noch mehr über die überraschend ausführliche Hintergrundgeschichte zu Sea of Thieves erfahren möchtet, kann ich Euch die folgenden vier Lektüren nur wärmstens ans Herz legen. Ich selber habe mir die Tales from the Sea of Thieves neulich erst bestellt und bin höchst positiv überrascht. Ich werde auch demnächst ein kleines Review hier auf der Seite veröffentlichen diesbezüglich.

Die Links für diese Produkte sind sogenannte Affiliate Links. Diese kosten Euch keinen Cent mehr, aber wir erhalten eine kleine Provision und Amazon verliert Geld. Ist doch ein geiler Deal! Einfach auf die Bilder klicken und freuen, oder anderen Piraten eine Freude machen 😉

Sea of Thieves Comic Collection (EN)

Wer gerne Comics liest und Sea of Thieves zockt, und dazu noch etwas Hintergrundgeschichte erfahren will, ist mit der Collection aber sowas von gut bedient!

Sea of Thieves Comic Collection

The Art of Sea of Thieves (EN)

Das offizielle Artbook zum Spiel, mit 200 Seiten voller wunderschöner Grafiken, Skizzen, Ideen und vielem mehr zu Sea of Thieves. Ein Must-Have in der Sammlung.

Sea of Thieves Artbook

Tales from the Sea of Thieves (EN)

Ein liebevolles Buch über die tolle Hintergrundgeschichte (auf Englisch) mit diversen Illustrationen, Skizzen und sogar Seemannsliedern rund um Sea of Thieves.

Tales from the Sea of Thieves

Athena's Fortune Taschenbuch (EN)

Sea of Thieves hat eine überraschend dicke Hintergrundgeschichte, welche unter anderem in diesem Taschenbuch erzählt wird. Ideal für jeden Fan!

Sea of Thieves Athena's Fortune Taschenbuch