loot-goldsammler
  • Level Cap: 75
  • Fundort: An jedem Außenposten in einem Zelt
  • Botschafterflagge: existent

 

Missionsarten

 

                                     Loot Table

Loottable_Relikt_small
Loottable_Kisten_small

Die Goldsammler

Kleine gierige Bastarde ... ich mag sie!

Ist es aus Gold, Silber oder zur Not auch Platin? Dann hier her!

Die Goldgräber sind eine Gesellschaft von Schatzsuchern, die von Rathbone, einem ehemaligen Freund des Piratenfürsten, gegründet wurde, der heute als der Goldgräber oder der erste Goldgräber bekannt ist. Er war der gierigste, goldliebende Schatzsucher im ganzen Meer der Diebe und starb sogar beim Sammeln von Gold vom Meeresgrund. Er häufte in einer unbekannten Höhle ein riesiges Vermögen an, und er kehrte als Skelett in das Meer der Diebe zurück.

Von Ramsey Singh, dem Piraten-Lord, stahl er die Schlüssel, die alle Truhen öffnen. Die Truhen können nicht geöffnet werden, da Kapitän Ramsey jede Truhe mit Metall aus verfluchten Ketten versiegelt hat, mit denen Old Mother, der erste Krake, gefesselt wurde. Nachdem er gestorben war, wurden die Skelettschlüssel des Goldwächters unter seinen Anhängern aufgeteilt, und sie richteten sich auf den über das Meer der Diebe verstreuten Außenposten ein.

Gerüchte und Gerüchteküche besagen jedoch, dass jeder, der sich dem Unternehmen Goldwächter anschließt, unter den "Fluch des Goldwächters" fällt und genauso gierig und goldbesessen wird wie der erste Goldwächter. Nicht nur das, viele haben auch bemerkt, dass sich Flecken auf ihrer Haut oder in ihren Augen in Gold verwandelt haben. Einige glauben, dass der ansteckende Gebrauch der magischen Skelettschlüssel und der Umgang mit verfluchtem Gold oder verfluchten Schatzkisten diese Männer verflucht haben könnte und dass der Fluch nur durch das Horten von immer mehr Gold verlangsamt werden kann, sonst werden sie sich selbst in Gold verwandeln.

Tipps zum Leveln der Goldsammler

Um bei den Goldsammlern schnell an viele Erfahrungspunkte zu kommen, bieten sich neben den normalen Festungsraids vor allem die Vault Missionen an (siehe Vault Guide). Je nachdem wir schnell und sauber Ihr die Vaults leerputzen könnt, holt Ihr Euch damit relativ fix die Botschaftermission (Oder wie der Franzose "Emissary Quest" sagt, wenn er denn ausnahmsweise mal Englisch kann). So könnt Ihr fast in einer guten halben Stunde bereits an den richtig guten Loot. Auch sollte man durchaus jede Flaschenpostmissionen annehmen, da man dadurch die Chance hat, zwei Inseln gleichzeitig als Ziel zu haben.

Die Vaultmissionen könnt Ihr aber (nach Ablauf des Einführungsevents) nur ab Level 25 erhalten. Bis dahin würde ich Euch wirklich Raids und normale Missionen empfehlen.

 

Botschaftermission

Wenn Ihr Rang 5 erhalten habt (siehe Botschafter Guide), könnt Ihr bei jedem Goldsammlerzelt diese spezielle Mission annehmen. Ihr erhaltet daraufhin mehrere Schatzkarten für relativ kleine Inseln, die jedes Mal sehr wertvollen Loot beinhalten.

Missionstypen

Folgend sind alle Gegenstände aufgelistet, die Ihr bei dieser Fraktion verkaufen könnt. In der Liste fehlen allerdings noch die Meerjungfrauen-Edelsteine sowie leere Schatzkisten, da diese universel sind und so gut wie überall (bis auf Schiffsratten und Athenas Segen) verkauft werden können für einen immer festen Preis. Da spare ich mir doch glatt diese zwei Bilder, die Seite ist eh schon langsam genug 😉

Auch sind alle Preise ohne einen Botschafterbonus berechnet. Weht also eine entsprechende Flagge an Eurem Heck, dann dürft Ihr den Taschenrechner rausholen und Euch selber ausrechnen, was auf Euch zukommen wird. Oder Ihr freut Euch einfach nur auf den Bonus, das macht mehr Sinn.

Fraktionsloot

Truhe der Sorgen

Truhe der Sorgen

Diese Truhe ist eine kleine Heulsuse. Generell sollte man sowas wie auch bei kleinen Gören zwar nicht beachten, allerdings ist der Nebeneffekt, dass Euer Schiff dadurch volllaufen und sinken kann. Hört Ihr also das herzzerreißende Weinen, dann sollte einer von Euch sich mit der Truhe auf dem Rücken einfach an die Schiffsleiter an der Seite hängen, oder sie von Bord werfen. Eine andere Möglichkeit gibt es nicht (mehr).

Verkaufswert:
3.000 - 5.000 Gold

Fundort:
Goldsammlermissionen, Treibgut, Strandgut, Schiffswracks, Raids

Truhe der tausend Grogs

Truhe der tausend Grogs

Die Truhe für echte Partylöwen! Mit ihr geht Euch der Rum garantiert nie aus, da Ihr Euch jederzeit direkt aus der Truhe einen gediegenen Bölkstoff zapfen könnt. Nebeneffekt ist leider, dass Ihr sofort betrunken seid wenn Ihr diese Truhe versucht zu transportieren. Lustig isses aber ...

Verkaufswert:
850 - 1.600 Gold

Fundort:
Goldsammlermissionen, Treibgut, Strandgut, Schiffswracks, Raids

Truhe der Seefahrer

Truhe der Seefahrer

Der zweite Grad der normalen Schatztruhen. Bisschen wertvoller als die der Schiffbrüchigen, aber die Spendierhosen solltet Ihr trotzdem nicht anziehen deswegen.

Verkaufswert:
140 - 520 Gold

Fundort:
Goldsammlermissionen, Treibgut, Strandgut, Schiffswracks, Raids

Die teuerste der drei Truhen, die "äscherne" Variante, könnt Ihr hauptsächlich im Devil's Roar Gebiet im Osten der Karte finden.

Truhe des Plünderers

Truhe des Plünderers

Dritthöchste Stufe der normalen Schatztruhen, aber auch nur mittelmäßig was vor Steuern im Endeffekt dabei rauskommt. Gerade in den ersten Stunden in Sea of Thieves dennoch ein nettes Beibrot!

Verkaufswert:
300 - 550 Gold

Fundort:
Goldsammlermissionen, Treibgut, Strandgut, Schiffswracks, Raids

Die teuerste der drei Truhen, die "äscherne" Variante, könnt Ihr hauptsächlich im Devil's Roar Gebiet im Osten der Karte finden.

Truhe des Kapitäns

Truhe des Kapitäns

Captain my Captain ... give me your chest! Die wertvollste Variante der normalen Schatztruhen. Speziell die "Limited Edtions" der Truhe können Eure Kasse richtig schön zum Klingeln bringen und den XP Balken ordentlich füllen.

Verkaufswert:
500 - 2.400 Gold

Fundort:
Goldsammlermissionen, Treibgut, Strandgut, Schiffswracks, Raids, Flameheart Event

Die teuerste der vier Truhen, die "äscherne" Variante, könnt Ihr hauptsächlich im Devil's Roar Gebiet im Osten der Karte finden. Die "Truhe der Verdammten" hingegen gibt es lediglich bei den Geisterschiffsraids.

Truhe des Skelettkapitäns

Truhe des Skelettkapitäns

Eine besondere Variante des Bossloots, welche man lediglich von Skelettschiffen erhalten kann. Im Schiffsraid droppen am Ende garantiert vier dieser schmucken kleinen Kistchen. Nicht ganz so viel wert wie eine Festungstruhe, dafür deutlich häufiger zu finden.

Verkaufswert:
1.000 - 2.000 Gold

Fundort:
Skelettschiffe, Schiffsraid

Kiste der wundersamen Geheimnisse

Kiste der wundersamen Geheimnisse

Die mit Abstand seltenste und teuerste Truhe im ganzen Spiel. Sie hat eine minimale Chance im Devil's Roar Gebiet am Strand oder auf den Inseln versteckt gefunden zu werden. Ist aber wirklich derbe selten ...

Verkaufswert:
25.000 Gold

Fundort:
Strandgut im Devil's Roar Gebiet

Bronzene Relikte

Bronzene Relikte

Yoar Kleinvieh macht auch Mist, sagt man ja so schön. Aber bisschen mehr dürfte es wohl schon sein. Dafür ist es aber halt nur Kleindeko aus Bronze.

Verkaufswert:
75 - 120 Gold

Fundort:
Goldsammlermissionen, Treibgut, Strandgut, Schiffswracks, Raids

Silberne Relikte

Silberne Relikte

Reden ist Gold, dieser Plunder ist Silber! Und Wortspiele sind mein Ding ... Dieser Kram ist etwas wertvoller als die Blechvariante, aber Silber wird halt echt schlecht an der Börse gehandelt aktuell ...

Verkaufswert:
150 - 260 Gold

Fundort:
Goldsammlermissionen, Treibgut, Strandgut, Schiffswracks, Raids

Goldene Relikte

Goldene Relikte

Man sagt ja Gold regiert die Welt, leider sind diese Relikte allerdings nur vergoldetet. Daher bleibt Euch Regentschaft eher überschaubar. In Massen macht der Verkauf aber auch Spaß.

Verkaufswert:
300 - 500 Gold

Fundort:
Goldsammlermissionen, Treibgut, Strandgut, Schiffswracks, Raids

Juwelenbesetzte Relikte

Juwelenbesetzte Relikte

Diamonds are a Pirate best friend, vor allem wenn sie so schön kunstvoll an Relikten dran geklatscht wurden. Wenn schon Relikte, dann doch bitte diese Schmuckstücke von einer kitschigen Rektro-Deko!

Verkaufswert:
570 - 1.040 Gold

Fundort:
Goldsammlermissionen, Treibgut, Strandgut, Schiffswracks, Raids

Äscherne Relikte

Lavagehärtete Relikte

Moderne Kunst heißt, hol dir wertlosen Plunder und mach daraus irgendwas komisches, dann verkaufe es für viel Gold. Gesagt, getan! Kurzerhand allerlei Zeug in einen Vulkan geworfen und schön gewartet, bis es wieder erkaltet ist. Zack: Moderne Kunst für kultivierte Piraten, die manchmal sogar hohe Preise dafür zahlen.

Verkaufswert:
220 - 1.600 Gold

Fundort:
Goldsammlermissionen, Treibgut, Strandgut, Schiffswracks, Raids

Hintergrundgeschichte

Die Goldsammler sind eine Handelskompanie mit einer weit zurückreichenden Geschichte, deren Wurzeln eng mit der Entstehung der Sea of Thieves verwoben sind, so wie wir sie kennen. Auch wenn sie als wahre Schnelldenker und geschwätzige Redner gelten, sind sie für eine Sache ganz besonders bekannt: ihre an eine wahre Obsession grenzende Habgier. Ihr ständiger Umgang mit materiellem Reichtum führte dazu, dass viele ihrer Vertreter vom Fluch des Goldes heimgesucht wurden, der dazu führt, dass ihre Haut metallisch wird. Natürlich sind nicht alle Schätze verderbt, aber je mehr verwunschene Schmuckstücke ihr hortet, umso größer ist die Chance, dass ihr euch mit den Folgen des Fluches herumschlagen müsst. Allerdings betrachten die Goldsammler dies heute nicht so sehr als ein Mal der Schande, sondern vielmehr als eine Art Initiationsritus.

Auch wenn ihre Leidenschaft für den materiellen Reichtum gewisse Unannehmlichkeiten mit sich bringt, besitzen die Goldsammler eine wichtige Funktion. Dies liegt auch daran, dass sie sich eine perfekte Nische erschlossen haben, die sie noch lange unersetzlich machen wird: Sie besitzen die wertvollen Schlüssel des Piratenlords, mit denen sie die magisch versiegelten Schatztruhen zu öffnen vermögen, die überall in Sea of Thieves gefunden werden können. Dank dieser Schlüssel spielt es keine Rolle, wie viele versiegelte Truhen ein Schiff auch ausgräbt – denn es kann die Belohnungen nur für sich beanspruchen, wenn es auf die Dienste eines Vertreters der Goldsammler zurückgreift.

Und das bedeutet, dass die Kompanie ihren saftigen Anteil erhält und dass der Goldstrom nicht versiegt! Aber wo fließt es alles hin? Diese Frage wurde in der Seemannsgarn-Serie Shores of Gold aufgegriffen, wobei eine Verbindung zwischen der Handelskompanie und dem geheimen Ort Tribute Peak hergestellt wurde, dem Unterschlupf des ursprünglichen Goldsammlers – eines mächtigen, gierigen Skelettfürsten.

Dieser ebenso tragische wie auch tyrannische Charakter besitzt eine lange Vorgeschichte und ist ein Zeitgenosse des Piratenlords. Während allerdings der Letztgenannte ein gutes Abenteuer und die Kameradschaft über die Jagd nach Schätzen stellt, glaubt Ersterer das genaue Gegenteil. Das ist zweifellos der Grund, warum der Piratenlord in der Lage war, sich dem Fluch des Goldes zu entziehen. Er widerstand der Versuchung, sich jedem einzelnen Stück des verdächtigen Schatzes restlos hinzugeben, während sein Rivale davon verzehrt wurde. Diese beiden wurden letztendlich zu direkten Gegensätzen, was zu einer Entspannungspolitik führte, wodurch der Rest der Sea of Thieves wachsen und gedeihen konnte.

Seit die Goldsammler die Schlüssel für alle Truhen besitzen, haben sie es nicht mehr länger nötig, sich selbst auf die Suche nach Schmuckstücken und unverhofften Schätzen zu begeben. Es ist wesentlich einfacher, stinkgewöhnliche Piraten all die Drecksarbeit für sich erledigen zu lassen, die ihnen das Gold direkt vor die Haustür bringen.

Das ist der Grund, warum die Goldsammler primär Seefahrten anbieten, die mit dem Ausbuddeln vergrabener Schätze in Verbindung stehen, die häufig Piraten der Vergangenheit gehörten und manchmal geizig verteidigt wurden. Schatzkarten können entweder Markierungen auf einer Karte oder Rätsel, die gelöst werden müssen, sein. Da viele Karten auf einem Pakt mit dem mysteriösen Seelenorden basieren, kommt es immer darauf an, wie die Information erhalten wurde.

Wenn ihr allerdings Truhen und andere verstreute Schmuckstücke findet, werden euch die Goldsammler mit Gold und Ansehen belohnen. Truhen des Kapitäns sind sehr lukrativ, und die aschgrauen Truhen des Kapitäns sogar noch mehr. Oder noch besser: Findet eine verwunschene Truhe, wie eine flammenspuckende Truhe der Wut, um die größten Belohnungen zu erhalten. Schnittertruhen sind allerdings eine wahre Seltenheit. Die Goldsammler ziehen es ganz einfach vor, sich nicht den Zorn des Schnitterknochens zuzuziehen. Außerdem beinhalten diese Truhen – praktischerweise – ohnehin keine besonderen Kostbarkeiten.

Wenn ihr für die Goldsammler arbeitet, beginnt ihr als niederer Goldräuber, der mit Stufe 50 als Meisterlicher Goldsammler Karriere machen kann, und dank des Updates Fortunas Schiffe sogar darüber hinaus. Während die Goldsammler Loyalität mit vergoldeten Schaufeln belohnen, können sich alle, die das Level Meisterlicher hinter sich lassen, daran machen, den Elite-Schiffsanstrich der Goldsammler zu sammeln.

Kompanievertreter

Humphrey ist beim Sanctuary Outpost stationiert. Humphrey ist vermutlich das bekannteste Gesicht der Goldsammler. Und das nicht ohne Grund: Er ist ebenso freundlich wie geschäftig. Jedoch neigt er auch zu ungewöhnlichen emotionalen Ausbrüchen, wenn es um Schätze geht.

Henry ist beim Galleon’s Grave Outpost stationiert. Henry ist ein stolzer Kamerad, der die Goldsammler weit und breit als die angesehenste aller Handelskompanien betrachtet.

Herbert ist beim Ancient Spire Outpost stationiert. Da er kein Mann vieler Worte ist, solltet ihr von diesem Sammler nicht allzu viel Konversation erwarten. Er ist mit Worten ebenso geizig wie mit Gold!

Horace ist beim Dagger Tooth Outpost stationiert. Horace ist nicht nur ein Goldsammler mit einer Obsession, sondern auch außerordentlich scharfsinnig. Er liebt das Gold. Vielleicht sogar ein wenig zu sehr.

Hugh ist beim Golden Sands Outpost stationiert. Hugh widmet sich voll und ganz den Konten der Kompanie und vertraut so gut wie niemandem. Macht euch nichts daraus, wenn er euch des Diebstahls verdächtigt – er verdächtigt jeden!

Harry ist beim Plunder Outpost stationiert. Harry ist so ganz und gar nicht wie seine Kollegen: Es bereitet ihm eine wahre Freude, sein Gold zu spenden und mit anderen zu teilen. Allerdings könnte das auch nur eine clever inszenierte Täuschung sein, damit ihr euch in falscher Sicherheit wiegt.

Hyde ist beim Morrow’s Peak Outpost stationiert. Hyde ist ein Geizhals, wie er im Buche steht, der nie einem fairen Geschäft zustimmen würde. Jedoch ist er nicht gerade als Lügner bekannt.