Captain Gideon Graymarrow


"Ich werde dich für die Ewigkeit hier festsetzen!"

— Graymarow

Biografie


Gideon Graymarrow trieb wie fast jeden Piraten die Angst vor der übermächtigen Grand Maritime Union um. Als diese zu mächtig war, und der Weg in die Sea of Thieves dank Rathbones und Stitcher Jims Verrat an Ramsey Singh endlich offen stand, ergriff er die Möglichkeit und machte sich auf, ein mächtiger Pirat in den Sea of Thieves zu werden.

Es ist nicht viel bekannt von seiner Zeit vor dieser Entscheidung, nur dass er als eine wilde und furchteinflößende Gestalt beschrieben wurde, mit ungepflegten Haaren, die um seinen schlaksigen Körper hingen. Was allerdings bekannt ist, ist dass er innerhalb seiner ersten zwei Jahre in den Sea of Thieves als Captain der Twisted Horn zu einem der bekanntesten und gefürchtetsten Piraten aufstieg.

Er war einer der drei prominenten Kapitäne, die zum Treffen des Piratenlords im Außenposten von Golden Sands eingeladen wurden, etwa zwei Jahre nachdem die Sea of ​​Thieves wiederentdeckt wurde. Graymarrow lehnte den Vorschlag des Piratenlords allerdings ab, unter einem Banner zu segeln.

Er verfolgte später die Morningstar unerbittlich um an das Geheimnis des Schleierbanns zu geraten. Sie konnten sie stellen und er tötete die Besatzung und versiegelte ihre Seelen mittels einem dunklen Ritual, damit sie weder zurückkehren noch weiterziehen können. Laut einem Tagebuch hatte Graymarrow Captain Slate von der Morningstar schon vorher einmal getroffen. Dieser beschrieb darin, wie Graymarrow die Crew wie Sklaven behandelt. Er benutzt eine seltsame Geheimsprache, die er für Rätsel verwendet, um sie als Hinweise zum Verstecken mächtiger Artefakte zu benutzen.

Später wurde er stark krank und erlitt einen schnellen Tod durch Lähmung. Sein Geist wurde aber nicht in das Meer der Verdammten geschickt, sondern er verwandelte sich durch die jahrelang praktizierte dunkle Magie in ein Skelettlord. Er nutzte seine neue Form um weiteren Schrecken zu verbreiten. Graymarrow war auch für die Bindung von Sir Arthur Pendragon und der Besatzung der Blackwyche verantwortlich. Dies geschah nach einer Schlacht bei Shipwreck Bay, wo er seine Kräfte als Skelettlord einsetzte, um die Blackwyche gegen die Felsen zu schleudern. Sobald das Schiff gestrandet war, machte sich Graymarrow daran, die Besatzung zu erledigen, wo er das Schwert der Seelen entdeckte. Er erkannte, dass er die Magie in der Klinge umkehren konnte, sodass sie Seelen eher binden als sie befreien würde. Er verbannte Sir Arthur Pendragon in sein eigenes Porträt in der Kajüte des Kapitäns.

Es ist nicht bekannt, wie er schlussendlich aufgehalten wurde. Allerdings wurde er später von Piraten erneut zum Leben erweckt, die dafür einen Kelch der Wiederauferstehung sowie ein Relikt in einem Ritual benutzten. Sie taten dies um ihn erneut besiegen und seinen Schädel dem Seelenorden zu bringen, welcher ihnen weitere Hinweise auf den Aufenthaltsort des Schleierbanns bringen sollten. Die unüberlegte Aktion führte jedoch dazu, dass sein Geist befreit wurde. Dieser wurde durch Stitcher Jim später in dem Fort der Verdammten erneut beschworen, damit die Grenze zwischen dem Meer der Verdammten sowie der Sea of Thieves geschwächt werden konnte. Dies diente langfristig der Rückkehr von Flameheart.

Im Spiel


Ihr werdet Graymarrow zweimal im Spiel antreffen können. In der Tall Tale "Rache der Morningstar" müsst ihr ihn beschwören und gegen ihn antreten. Allerdings hat er nur die klassischen Fähigkeiten eines Skelettlords wie Ansturm, Stampfen und seine sehr mächtige Pistole. Ansonsten könnt ihr ihn auf dem Fort der Verdammten beschwören, um gegen seinen Geist zu kämpfen und den wertvollen Schatz anschließend zu erhalten.

Literatur


Eine Schwachstelle (Autor: Captain Eli Slate)

Trotz all seiner Brutalität und seiner kurzen Schreckensherrschaft wird Graymarrow lediglich einmal in der Literatur erwähnt, nämlich von seinem späteren Opfer Eli Slate von der Morningstar.

Den Feind einschätzen
„Kenne deinen Feind.“ - Sun-Tzu, „Die Kunst des Krieges“
Wer ist Graymarrow, dieser Schuft, der uns unnachgiebig auf unserer Suche nach dem Schleierbann verfolgt? Vor langer Zeit bin ich einem hageren, gnadenlosen Kerl begegnet, dessen Crew genauso gut seine Sklaven hätten sein können. Kann dies derselbe Mann sein, einem Fluch zum Opfer gefallen, der das bisschen Herz härtete, das er einst besaß? Ein Mann in der Taverne „George and Kraken“ meinte, dass er mit mehr erzählen kann…

Das Unmögliche akzeptieren
Mein Verdacht scheint sich bestätigt zu haben. Der Skelettlord, der uns nun verfolgt, ist ein verbitterter Rivale aus meiner Vergangenheit. Ich habe Goldsammler mit Haut wie Midas höchstpersönlich getroffen. Sie meinten, das sei eine Folge des Umgangs mit verwunschenen Münzen. Kann ein gesunder Mann aus Fleisch und Blut wirklich verwandelt werden, sodass er Legionen Untoter anführt? Auf dieser seltsamen, unbegreiflichen Sea of Thieves scheint es manchmal, als sei alles möglich. Ich werde auf dem Weg zu Cannon Cove weiter darüber nachdenken.

Über die Natur von Flüchen
Es gibt Geflüster, leise und voller Angst, dass Graymarrow begonnen hat, eigene grausame Mächte wirken zu lassen. Er hat nämlich eine Möglichkeit gefunden, um die Geister jener, die er im Kampf besiegt, „festzusetzen“, in Ermangelung eines besseren Wortes. Seelen, die durch einen solchen Fluch gefangen genommen werden, finden niemals ihren Weg zur Fähre der Verdammten und bleiben auf ewig verloren. Wir segeln mit höchster Geschwindigkeit zur Sunken Grove, draußen in den Wilds. Ich übernehme die Nachtwache. Ich bezweifle, dass ich heute Nacht schlafen kann…

Ein endloses Unterfangen
Je mehr ich über Graymarrow erfahre, desto sicherer bin ich mir, dass wir die Teile des Schleierbanns bergen und wieder zusammenfügen müssen. Unter diesen Umständen ist die Flucht in den Schleier wohl unsere einzige Möglichkeit, um ihm zu entkommen. Wir müssen uns ausruhen. Er braucht keine Pause. Fontaine glaubt, dass wir das Schleierbann-Fragment aufgeben sollten, das sich in unserem Besitz befindet, und um Gnade flehen sollten. Ich jedoch fürchte, dass es bereits zu spät ist. Die Jagd ist für Graymarrow inzwischen eine Frage der Ehre. Er will uns auslöschen. Eine Konfrontation scheint unvermeidlich, und dennoch fliehen wir, wir eilen zu Marauder`s Arch, während unsere letzten Vorräte zur Neige gehen…

Zu wenig, zu spät…
Er hat eine Schwachstelle! Endlich, hier bei Marauder`s Arch, konnte ich Berfehle an mich reißen, die Graymarrow selbst aufschrieb. Von seiner eigenen Hand erfuhr ich, dass selbst Graymarrow ab und zu seine bösen Knochen unter der Erde ausruhen muss. Wenn wir ihn überraschen könnten, ließe er sich vielleicht besiegen… Doch wir haben keinerlei Proviant übrig. Unsere Kanonen sind leer. Stattdessen müssen wir zurück nach Boulder Cay hinken, unser Schiff dort im seichten Wasser auf Strand setzen und gemeinsam letzten Widerstand leisten. Meine Crew hat Angst, doch wir segeln weiter.

Ich könnte stolzer nicht sein und kann nur hoffen, dass man uns eines Tages rächen wird.

Media



Disclaimer
Die hier zusammengetragenen Informationen stammen primär aus dem Spiel, den Comics, den Büchern oder auch von Rare direkt aus den Social Medias. Daher ist jede Grafik geistiges Eigentum von Rare und/oder Disney und stammt entweder aus dem Spiel oder aus veröffentlichten Social Media Beiträgen.

Nicht immer hat Rare jedes Ereignis oder jeden Charakter genauestens beschrieben oder erklärt, daher mussten wir so manche geschichtlichen Zusammenhänge selber eruieren. Dabei können wir natürlich was übersehen oder falsch interpretieren. Wir versuchen auch ständig neu gewonnene Informationen einzubauen und fehlerhafte Erkenntnisse zu korrigieren.

Benutzt gerne die Kommentarfunktion wenn Ihr meint einen Fehler entdeckt zu haben und lasst ihn uns gemeinsam korrigieren.

Hinterlasse sinnloses Piratengeschwätz



trying to seize power over the seven seas since 2000

Copyright @ 2016 Design by COSMOS

Consent Management Platform von Real Cookie Banner