"Ich habe mehr Zeit damit verbracht, das Meer der Verdammten zu erforschen, als mir lieb ist."

— Belle

Biografie


Über Belle ist so gut wie nichts bekannt. Sie scheint entweder ein aktuelles oder ehemaliges Mitglied der Athenes Segen Fraktion zu sein. Außerdem hat sie scheinbar auch mit dem Piratenlord einiges an Vorgeschichte gemeinsam. Wir wissen allerdings erst ab den Ereignissen, welche die Epoche der Shrouded Islands entfachte, von ihrer Existenz.

Im Gespräch mit ihr erfahren wir allerdings, dass sie anscheinend eine beträchtliche Zeit im Meer der Verdammten verbracht hat. Da sie sich allerdings weder als Geist noch als Phantom uns offenbarte, gelang ihr entweder die selbstständige Rückkehr aus diesem Gebiet, oder sie wurde vom Fährmann zurückgeschickt. Sollte ersteres zutreffen, hat sie wohl als bisher einzig bekannte Piratin einen Weg gefunden, um gefahrlos zwischen den Welten zu wandern.

Ich habe mehr Zeit damit verbracht, das Meer der Verdammten zu erforschen, als mir lieb ist.
Es gibt keine Seele, die diese Gewässer besser kennt als ich.
Ich habe Seelen von dort bis hierher verfolgt.
Diese Phantome gehorchen den Befehlen der Sensenmänner und ihres Meisters.
Sie werden alles in ihrer Macht stehende tun, um die Geheimnisse ihres Meisters zu bewahren.
Die Flamme der Seelen wird es dir ermöglichen, diese Geheimnisse zu lüften.
Irgendetwas sagt mir, dass du diese Flamme schon einmal gesehen hast…
Die Erinnerungen sind durchgesickert, die Kluft zwischen den Welten ist hier dünn.

Ihre Rückkehr

Als ein merkwürdiger Nebel nach und nach diverse Inseln in der Sea of Thieves verschlang, bat Larinna daraufhin die Piraten, den Sachverhalt auf den Insel zu untersuchen und nach Hinweisen zu suchen.

Die Spurensuche auf dem Außenposten Golden Sands führte zur Entdeckung eines mysteriösen Kompasses, welcher die Piraten direkt zu Belle führte. Belle war erpicht darauf, mehr über den seltsamen Nebel zu erfahren, der immer mehr Inseln umhüllte.

Sie erzählte den Piraten, dass Phantome alles in ihrer Macht stehende tun würden, um die Geheimnisse ihres Meisters zu bewahren. Belle gab den Piraten eine Seelenflamme, mit der diese den merkwürdigen Begebenheiten auf die Spur gehen sollten. Sie schickte die Piraten anschließend zu Shipwreck Bay, da diese die letzte Insel war die eingehüllt wurde. Dort trafen die Piraten auf Phantome der Schnitterknochen und auf merkwürdige Runentafeln, die während eines seltsamen Rituals zur Erweckung eines Seelenflammenkapitäns eingesetzt wurden. Belle interessierte sich sehr stark für diese Relikte und kaufte sie den Piraten ab.

Diese konnte nun mit den auf der Insel gefundenen Relikten der Rituale die Wahrheit aufdecken. Die Tötung des Seelenflammenkapitäns hatte die Barriere zwischen den Welten der Lebenden und dem Meer der Verdammten weiter geschwächt. Es war also von Anfang an geplant, dass die Piraten sich einmischen sollten. Nun plante Flameheart offensichtlich, etwas von einer Welt in die andere zu bringen, das ihm noch mehr Macht über die Sea of Thieves verleihen würde. Es war nur eine Frage der Zeit, bevor sich dieser dunkle Plan enthüllen sollte.

Festungen der Verdammten
Belle konnte anschließend herausfinden, dass die vermissten Bewohner des Außenpostens von Golden Sands von den Phantomtruppen von Flameheart in den kürzlich fest materialisierten Seefestungen gefangen gehalten wurden. Der Diener der Flamme, welcher stellvertretend für seinen Vater die Operation zu leiten schien, interessierte sich besonders für das Verhör von Wonda, der Schwester von Wanda der Kriegsschmiedin.

Belle forderte daher die Piraten nun auf, die Seefestungen einzunehmen und die Gefangenen zu befreien, bevor ihr Leben in noch größere Gefahr gerät. Indem sie die Phantom-Kerkermeister besiegten, verhinderten die Piraten das dunkle Ritual, das die Seelen der Bewohner von Golden Sands gebunden hätte.

Neben den Gefangenen wurden seltsame Verzauberungsgefäße in ihren Zellen gefunden, welche die Piraten Belle für weitere Untersuchungen brachten. Sie mussten herausfinden, was genau in den Seefestungen vor sich ging und welchen Zweck das Ritual haben sollte. Belle erkannte, dass Flameheart auf der Suche nach dem Schleier der Alten war, um Zugang zu deren Wissen zu erhalten.

Soweit sie sich erinnert, befand sich dieses Artefakt im Bauch des berüchtigten Megalodons Shrouded Ghost. Belle brauchte also jemand, der sich mit diesem Ungetüm bestens auskannte um ihn zu fangen. In den ganzen Sea of Thieves gab es nur eine Person mit der Belle diesbezüglich sprechen konnte, damit sie den Gegenstand vor Flameheart in die Hände bekommt: Merrick!

Shrouded Ghost

Belle besuchte Merrick und überzeugte ihn ein letztes Mal auf die Jagd zu gehen, nachdem er seiner Frau Serik eigentlich geschworen hatte, dies nie wieder zu wagen. Doch Belle hatte die richtige Motivation für ihn parat. Denn mittels ihrer Kräfte hob sie ein täuschend echtes Abbild seiner alten Killer Whale von den Tiefen der Meere hervor. Die Überreste seines alten Schiffes wurden ja bekanntlich im Schnitterknochenversteck verbaut, was er ihnen bis heute übel nahm. Da er durch die Jagd ausgerechnet diesen Erzfeinden eines auswischen können würde, willigte er dem Abenteuer ein.

Belle und Merrick versuchten gemeinsam den Shrouded Ghost aufzutreiben und zu töten. Allerdings strandeten sie bei diesem Versuch mit der neuen Killer Whale auf einem Felsen in der Nähe der Koordinaten M12.

Belle bat daraufhin erneut die Piraten um Hilfe. Sie sollten ihnen bei ihrem Ritual zur Beschwörung des Shrouded Ghost helfen. Als Vorbereitung schickte sie die mutigen Piraten aus, vier verschiedene Megalodon-Arten zu jagen. Den Hungering One, die Shadowmaw, den Ancient Terror und die Crested Queen. Ihre Seelen sollten ein Relikt eingefangen werden um mit deren Hilfe den unglaublich raren Shrouded Ghost anzulocken.

Nachdem alle Abbilder auf dem Ritualtisch platziert waren, konnte der Shrouded Ghost tatsächlich beschworen und anschließend besiegt werden. Wenn auch mit der Einmischung von Flamehearts Streitkräften und der Ankunft von Sir Arthur Pendragon als Verstärkung.

Pendragon versuchte daraufhin, sein Schwert der Seelen gegen den Schleier der Alten einzusetzen. Allerdings stellten er und Belle schnell fest, dass die wichtigen Schleiersteine fehlten. Pendragon nahm daher den Schleier der Alten an sich und übergab ihn dem Piratenlord Ramsey Singh zur sicheren Aufbewahrung. Dieser versprach, sich gemeinsam mit den Piraten um die fehlenden Schleiersteine zu kümmern. Daraufhin konnte sich Belle endlich um die befreiten Bewohnern von Golden Sands kümmern gehen.

Im Spiel


Aktuell befindet sich Belle auf keiner der Inseln. Sie versucht gerade, einen Platz für die befreiten Bewohner von Golden Sands zu organisieren. Ihr könnt sie allerdings in der legendären Quest "Schleier der Alten" unter Umständen treffen.

Trivia


  • Zusammen mit Flameheart und Gold Hoarder gehörte Belle zu den ersten Charakteren, die vor dem Start des Spiels enthüllt wurden.

  • Frühe Darstellungen von Belle zeigen, dass sie eine Halskette mit dem Zeichen des Schnitters trägt, die der des Piratenlords ähnelt. Als sie dem Spiel hinzugefügt wurde, wurde diese Halskette durch eine Halskette ersetzt, die einen Hippocampus darstellte. Ein mythisches, ägyptischen Wesen, welches oft mit dem Reich der Toten und insbesondere der ägyptischen Todesfähre in Verbindung gebracht wird.

  • Laut Mike Chapman, Creative Director von Sea of Thieves, ist Belle "Hunderte von Jahren alt".

  • Belle reist mithilfe ihrer Boje durch Sea of Thieves.

  • Bei Belles Laterne handelt es sich offenbar um die Laterne der Verdammten. Diese hat, wie auch die Laternen des Fährmanns, die einzigartige Fähigkeit, die natürliche Kraft der Flamme der Seelen zu verstärken.

Disclaimer
Die hier zusammengetragenen Informationen stammen primär aus dem Spiel, den Comics, den Büchern oder auch von Rare direkt aus den Social Medias. Daher ist jede Grafik geistiges Eigentum von Rare und/oder Disney und stammt entweder aus dem Spiel oder aus veröffentlichten Social Media Beiträgen.

Nicht immer hat Rare jedes Ereignis oder jeden Charakter genauestens beschrieben oder erklärt, daher mussten wir so manche geschichtlichen Zusammenhänge selber eruieren. Dabei können wir natürlich was übersehen oder falsch interpretieren. Wir versuchen auch ständig neu gewonnene Informationen einzubauen und fehlerhafte Erkenntnisse zu korrigieren.

Benutzt gerne die Kommentarfunktion wenn Ihr meint einen Fehler entdeckt zu haben und lasst ihn uns gemeinsam korrigieren.

Hinterlasse sinnloses Piratengeschwätz



trying to seize power over the seven seas since 2000

Copyright @ 2016 Design by COSMOS

Consent Management Platform von Real Cookie Banner