"Es ist nur ein Kratzer. Kauft doch einen Grog für einen müden Seemann, nicht wahr?'"

— Duke

Biografie


Duke ist ein sehr seltsamer und undurchschaubarer Charakter in den Sea of Thieves. Schon früh nach der Gründung der Schiffsratten trat er ihnen offensichtlich bei, wurde er doch gleich direkt als Vertreter an den Außenposten bestimmt.

In dieser Eigenschaft hielt Duke die Piraten über die aktuellen Ereignisse in der Sea of Thieves auf dem Laufenden und ermutigte sie, durch seine Angebote von Schiffsratten Abenteuern und Söldnerreisen zum Nachforschen und Mitmachen. Er nutzte allerdings diesen Posten auch für seine eigenen Geschäfte aus. So nahm Duke beispielsweise ein Vermögen ein, indem er den wertvollen Inhalt aller ihm verkauften Schnittertruhen entfernte und hinter der Hand weiterverkaufte. Mit dem ergaunerten Reichtum richtete einen Schwarzmarkt ein, um noch mehr Geld den Piraten abzunehmen.

Wenig später verließ Duke seinen Posten in den Tavernen und wurde durch Stitcher Jim ersetzt, der behauptete, Duke habe ihm den Schwarzmarkt und das Geschäft mit den Schiffsratten anvertraut. Er bezog sich auf eine Notiz von Duke, welche an den Tavernentheken zu finden war. In dieser erklärte er, er sei losgezogen um Larinna, die wirkliche Anführerin der Schiffsratten, zu finden. Offiziell sollte sie ihm bei der Bekämpfung der zunehmenden Skelettaktivitäten helfen. Allerdings ist die Notiz gefälscht, da er damals noch gar nicht richtig schreiben konnte. In Wirklichkeit war es Stitcher Jim, der seine Chance witterte und den offenen Posten einfach übernahm um seine eigenen Ziele zu verfolgen.

Duke blieb während des folgenden Festivals des Gebens verschwunden, bis er während wenig später verletzt und mit Verbänden bedeckt zurückkehrte. Er erzählte von einem Versuch, Flamehearts Versteck, das Herz des Feuers, zu untersuchen. Als er auf seine Abwesenheit angesprochen wurde, schien Duke nichts von einer Notiz oder einer Mission, Larinna zu finden, zu wissen. Er mochte aber die Initiative seitens Stitcher Jim und nahm ihn unter seine Fittiche. Als Duke wieder auf seinem Posten als Botschafter der Schiffsratten war und sich von seinen Wunden erholte, beschloss sein "vertrauenswürdiger" Assistent Stitcher Jim, für ihn ins Devil's Roar Gebiet zu gehen um eine Spur bezüglich Flamehearts Rückkehr zu verfolgen. Allerdings kehrte er niemals zurück und verfolgte seine eigenen Pläne.

Während der folgenden Monate schien sich Duke langsam in der Taverne zu erholen und seine Aufgaben fortzusetzen, bis Larinna plötzlich zurückkehrte und ihn aus der Taverne warf. Sie war gar nicht erfreut über seine jüngsten Aktivitäten. Vor allem der Schwarzmarkt sowie die Zusammenarbeit mit Stitcher Jim stieß ihr übel auf. Larinna übernahm alle Aufgaben von Duke, während er selbst zur Lagoon of Whispers reiste, um sich an der Seite von Umbra eine Pause zu gönnen. Dort lernte er auch endlich schreiben, und konnte erstmals seine Gedanken anschließend aufschreiben.

Dukes Logbuch! Heute!
Ich schreib hir meine Gehdankn über (unleserlich)
1ter Schritt: Schreibn lern! Das wert ich tuhn!
(Ein Großteil des Textes ist unleserlich…)
Fühlt sich guhd an, das entlich losgewohrden zu sein.

Dukes Logbuch, Tag 28
Catherine hat mir besseres Schreiben beigebracht. Sollt ich vielleicht ma nüchtern probiern. Ich bin SO SAUER auf Stitscher Jim, ich könnt ihm glat eine zimman, ahba hallo. Ich hab so schwehr aufm Schwarzmahkt geschuftet (blos nix Larinna sagn), aba das bracht nur Flamehart was. Er hätt einfach mit mir redn solln, von Mann zu Mann.

Dukes Logbuch, Tag 59
Keine Spur von Jim, diesem Gauner! Hab heut zwei neue Wörter zu schreiben gelernt. Spur und Gauner. Aber ich bin nicht nur auf ihn sauer, sondern auch auf mich, War ganz besoffen von dem Geld, dem Abenteuer, der Macht. Eigentlich wusste ich aber, dass die Schnittertruhen ´ne windige Sache sind. Das stank von Anfang an zum Himmel. Und jetzt schmeißt mich auch noch Larinna raus. Vielleicht sollte ich mich doch den Schnittern anschließen?

Duke - Sein erstes Logbuch

Ohne Umbra Bescheid zu geben, machte er sich eines Tages auf den Weg zu Mermaids Hideaway Insel, um dort den Legenden über einen bestimmten Schatz nachzugehen. Nach einem Monat scheinbar erfolglosen Unterfangens entdeckte er auf verschiedenen Inseln seltsame Markierungen und landete so schließlich in Kraken's Fall. Dort musste er allerdings vor einer Horde von Skeletten fliehen. Er versteckte sich eine Weile auf Wanderers Refuge und kampierte anschließend an der Küste des Old Salts Atolls, bis er für eine lange Zeit spurlos verschwand. Was er auf den jeweiligen Inseln gesucht oder gewollt hatte, ist bist heute allerdings völlig unbekannt. Piraten berichteten von einem ziemlich verwirrten und deutlich dunklerem Duke, den sie so vorher nicht kannten.

Er wurde zuletzt mit Davy Jones, Wanda der Kriegsschmiedin und dem Gold Hoarder während der Sitzung der Dunklen Bruderschaft gesehen. Allerdings ist auch hier seine Rolle völlig unklar, oder warum er sich mit diesem Abschaum verbündete.

Im Spiel


Aktuell ist Duke im Spiel nicht auffindbar. Im Tall Tale "Dunkle Brüder" könnt ihn allerdings kurz bei der Sitzung der Dunklen Bruderschaft sehen. Es gilt aber als sicher, dass wir ihm eines Tages wieder sehen werden.

Literatur


Auch wenn Piraten eher schreibfaul sind, haben wir doch manchmal das Glück, über schriftliche Berichte in Form von Log- oder Tagebücher zu verfügen. Hier ist eine komplette Auflistung aller Erwähnungen.

Herz aus Feuer (Autor: Stitcher Jim)

In seinen Tagebüchern erwähnt Stitcher Jim Duke überraschenderweise nur einmal, obwohl er in seinen Plänen ja eine enorme Rolle spielte. Dort schreibt er aber schon über seine hinterhältigen Pläne mit ihm.

Wir brauchen einen neuen Plan!
Wenn meine Hände doch nur groß genug wäre, um Duke zu erwürgen! Was denkt er sich dabei, Piraten anzuheuern, die die Sachen stehlen, die ich gestohlen habe! Aber zunächst muss ich mich mit ihm gut stellen und ihm helfen seine Schrottkisten zu verhökern. Dafür sorgen, dass er denkt ich hätte ein neues Leben angefangen. Als ob! Ich meine, dann haben wir halt die Dunklen Relikte mit denen man „wen-auch-immer“ erwecken kann verloren, aber es schippern noch mehr alte Kähne nach Rom! Sobald ich hier fertig bin, mach ich mich auf zum Wrack der Blackwyche und schaue nach „Überbleibseln“. Jeder noch so kleine Hinweis hilft… Es heißt, der Captain könnte nicht anders, als mit seinem magischen Schwert den Helden zu spielen. Also muss ich ihn nur in die richtige Richtung weisen.


Legenden der Meere (Autor: Umbra)

Umbra verbrachte viel Zeit mit ihm auf der Lagoon of Whispers und konnte so natürlich die eine oder andere Geschichte von ihm aufschnappen, welche sie in ihrer Buchreihe "Legenden der Meere" natürlich sofort veröffentlichte.

Kapitel 7
Dieses Buch erzählt von Duke und seinem Verkauf von Schießpulver an die Handelskompanien… Einst begannen die Skelette damit, riesige Mengen an Schwarzpulver zu horten. Man nennt diese Orte seither Schwarzpulver-Verstecke. Den Handelskompanien gefiel das ganz und gar nicht. So erkannte Duke von den Schiffsratten seine Chance, die Ozeane sicherer und seine Taschen voller zu machen. Es scheint, dass das Dukes erster Schritt auf dem Weg war, sich die Verbindungen und das Kapital zu sichern, das er für die Gründung des Schwarzmarktes brauchte.

Kapitel 8
Dieses Buch erzählt vom Diebstahl der Dunklen Relikte… Ich habe einige eigenartige Artefakte entdeckt, die ich für Dunkle Relikte halte, wie der Seelenorden sie bezeichnet. Viele dieser magischen Gegenstände haben ihnen die Skelette geraubt, obwohl es Duke gelang, viele von ihnen zurückzuerlangen. Die Dunklen Relikte wurden später für Gräueltaten verwendet, um Portale in andere Welten zu öffnen oder schreckliche Verwünschungen aufzuheben!

Kapitel 9
Dieses Buch erzählt von Dukes Geschäften und der Entstehung des Basars… Ich bin über eine seltsame Aktivität von Duke gestolpert. Er scheint eine Menge seiner Schwarzmarktwaren aus diesen verfluchten Schnittertruhen zu erhalten. Die Dinge, für die er keine Verwendung hat - vor allem haufenweise Knochen -, verkauft er als Kisten mit Lumpen und Knochen. Schon seltsam, was Leute tun, um sich ihren Lebensunterhalt zu sichern. Diese Leute vom Piratenbasar, zum Beispiel. Früher waren sie Goldsammler, doch jetzt arbeiten sie für diesen Außenseiter. Aber sie verkaufen so niedliche Haustiere!

Media



Disclaimer
Die hier zusammengetragenen Informationen stammen primär aus dem Spiel, den Comics, den Büchern oder auch von Rare direkt aus den Social Medias. Daher ist jede Grafik geistiges Eigentum von Rare und/oder Disney und stammt entweder aus dem Spiel oder aus veröffentlichten Social Media Beiträgen.

Nicht immer hat Rare jedes Ereignis oder jeden Charakter genauestens beschrieben oder erklärt, daher mussten wir so manche geschichtlichen Zusammenhänge selber eruieren. Dabei können wir natürlich was übersehen oder falsch interpretieren. Wir versuchen auch ständig neu gewonnene Informationen einzubauen und fehlerhafte Erkenntnisse zu korrigieren.

Benutzt gerne die Kommentarfunktion wenn Ihr meint einen Fehler entdeckt zu haben und lasst ihn uns gemeinsam korrigieren.

Hinterlasse sinnloses Piratengeschwätz



trying to seize power over the seven seas since 2000

Copyright @ 2016 Design by COSMOS

Consent Management Platform von Real Cookie Banner